SOLARKOLLEKTOREN

REGEL UND SPEICHERTECHNIK

FESTSTOFFWÄRME

LÜFTUNG

Welcher Speicher und welche Regelstrategie ist für Sie die Richtige?

nach Oben

Regeltechnik

Individuelle Projektumsetzung

 

Wir erarbeiten mit Ihnen zusammen den optimalen Schaltplan sowie die beste Regelstrategie für das Gebäude.

Für eine perfekte Regelung ist ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen Regelung/Steuerung vonnöten.  Nur sehr gut aufeinander abgestimmte und intelligent miteinander verknüpfte Komponenten garantieren eine lang währende und vor allem energiesparende Betriebsweise bei höchstmöglichem Komfort.

Dabei müssen alle äußerlichen Einflussfaktoren mit einbezogen werden. Wie zum Beispiel die Größe des Gebäudes, geometrische Besonderheiten, die vorhandene Dämmung und nicht zuletzt die finanziellen Möglichkeiten.

 

Sie bestimmen die Soll-Temperatur und die Regelung erledigt den Rest.

Beispiel eines Reglers

  • benutzerfreundliches Farb-Touch-Display

 

  • 40 verschiedene Funktionsmodule kombinierbar

 

  • Programmumfang von bis zu 128 Funktionsmodulen möglich

 

  • Programmierung am Gerät oder mit TAPPS2

 

  • Funktionsdatentransfer via SD-Card

 

Highlights im Überblick:

Weitere Informationen

Speichertechnik

In einem Speicher wird die Energie der Sonne gespeichert wenn sie gerade nicht gebraucht wird.

Grob wird zwischen Pufferspeichern (nur Heizungswasser) und Hygiene-Kombispeichern (Heizungswasser und Trinkwasser) unterschieden.

So können Sie zum Beispiel das warme Wasser Ihrer Solaranlage zum Duschen oder Heizen nutzen auch wenn die Sonne gerade nicht scheint.

Beispiel für einen Hygiene-Kombispeicher

  • Trinkwasser-Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl

 

  • Speicher mit aufgeschäumter hochwertiger 90 mm PU-Hartschaum-Thermoisolierung

 

  • Isolierung mit hervorragenden Dämmwerten Lambda 0029

 

  • Außenverkleidung aus schaumstoffkaschiertem Skymantel mit Reißverschluss

 

  • Behälter und Glattrohr-Wärmetauscher aus Qualitätsstahl S235JRG2, nach DIN 4753 und Euronorm EN 12897 gefertigt

 

  • Behälter innen roh, außen schwarz grundiert

 

  • Betriebsdruck Behälter und Wärmetauscher im Pufferteil 4,5 bar

 

  • Betriebstemperatur Behälter 95°C, Wärmetauscher im Pufferteil 110°C

 

  • Optimal für Batterieanlagen bei Koppelung mehrerer Speicher mit

Eigenschaften:

Beispiel für einen Hygiene-Kombispeicher

Weitere Informationen

Beispiel für einen

Schicht-Pufferspeicher

Weitere Informationen

  • Kessel aus Qualitätsstahl St 37-2

 

  • 100 mm ECO SKIN 2.0-Isolierung

 

  • 1 großflächiges Rohrregister bei PSR/PZR-Typen, 2 Rohrregister bei PSRR/PZRR-Typen

 

  • 240mm Flansch bei PSF/PZ-Typen für den Einbau eines Rippenrohr-Wärmetauschers oder einer Einbauheizung

 

  • Betriebsdruck 3 bar, Prüfdruck 4,5 bar im Pufferspeicher

 

  • Betriebsdruck max. 10 bar, Prüfdruck 15 bar im Rohrregister bei PSR/PZR- bzw. PSRR/PZRR-Typen

Eigenschaften:

Frischwasserstation FELIX

  • Hygienische Trinkwassererwärmung im Durchflussverfahren zum Bedarfszeitpunkt auf die gewünschte Nutztemperatur - also ohne verlustbehaftete Bevorratung wie z.B. in einem separaten Warmwasserspeicher.

 

  • maximale Nutzung der Energie eines Pufferspeichers durch Erhaltung und Förderung von dessen Temperaturschichtung.

 

  • stufenloser Betrieb über das gesamte Anforderungsspektrum des Warmwasserbedarfs mit einem Zapfvolumenstrom von 3 ltr./Minute bis maximal 30, bzw. 40 ltr./Minute

 

  • automatische Erkennung bei Nichterreichen der gewünschten Warmwassertemperatur infolge zu niedriger Puffertemperatur und intelligente Anpassung der Pumpendrehzahl an die Gegebenheit (nur in Verbindung mit Drehzahlregelung).

 

  • einfache Montage (direkt am Pufferspeicher oder an der Wand) mit geringem Platzbedarf, da kein separater Warmwasserspeicher erforderlich ist.

Weitere Informationen

Eigenschaften:

Welcher Brennstoff ist für Sie der günstigste?

 

Kontakt

 

Gerald Körfer Solartechnik

Dorfstraße 12-14

24253 Fahren

Tel.: 04344 - 4503

Fax: 04344 - 4434

info@koerfer-solar.de

www.koerfer-solar.de

Impressum